Was sind Versicherungen?

Das Prinzip einer Versicherung basiert auf der Idee einer Solidargemeinschaft von versicherte Person/Gegenstand, die einen Beitrag in einen Pool einzahlen und hierfür im Schadensfall aus dem Pool eine Zahlung, im Regelfall in Höhe des Schadens, erhalten.

Auf diesem Prinzip basierend verwalten Versicherungsunternehmen diese Pools; die Beiträge werden hierbei natürlich so kalkuliert, dass den Versicherungsunternehmen ein Gewinn verbleibt. Nachdem hier erhebliche Unterschiede in den Beitragssätzen gegeben sind, können durch freie Versicherungskaufleute oder Internetvergleiche oftmals erhebliche Beträge gespart werden.

Versicherbar ist im Prinzip alles, wobei die wichtigsten und gängigsten Versicherungen solche auf den Krankheitsfall, den Schadensfall (Sachversicherungen) oder Lebensversicherungen sind.

Versicherungen basieren auf privatrechtlichen Verträgen zwischen versicherte Person und Versicherungsunternehmen; die Rechtsgrundlage hierzu sind das Versicherungsvertragsgesetz, das BGB sowie das HGB. Daneben legen die Versicherer in den Allgemeinen Vertragsbedingungen Details zum Versicherungsvertrag fest.

  • Gesetzlich reguliert
  • Hilft im Ernstfall
  • Umsätze jederzeit im Sparbuch ersichtlich
  • Schlechter gesetzlicher Zinssatz
  • Oft werden versprochene Erträge nicht eingehalten
  • Hoher Aufwand Leistungen zu erhalten
anlagenguru.de

Ralf Hochberg - 11/2017

Redaktionsleitung